Die Christengemeinschaft
Bewegung für religiöse Erneuerung

AKUELLE MITTEILUNGEN 

ZUM AUSNAHME ZUSTAND 

WÄHREND DER CORONAVIRUS ZEIT


Liebe  Freunde der Christengemeinschaft in Graubünden!
Seit dem 13. März wurden in der Schweiz zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuen Coronavirus sämtliche religiösen Veranstaltungen verboten. 
Auch die Christengemeinschaft, die in San NIclà und in der Musikschule in Chur ihre Gottesdienste hält, ist von dieser Vorsichtsmassnahme betroffen.

Bis auf Widerruf werden keine öffentlichen Veranstaltungen der Christengemeinschaft in 
Chur und in San Niclà stattfinden. 


Wir möchten aber den geistigen Strom in der Verbundehheit 
mit Christus nicht unterbrechen und bieten eine Alternative an: 
Unser Gottesdienst, unsere Messe, die wir Menschenweihehandlung nennen, wird in der Schweiz und in allen europäischen Ländern weiterhin täglich am Altar allein von Priestern und Priesterinnen zelebriert. 
Jeder der sich aufgerufen fühlt, kann sich geistig, betend, meditierend zeitgleich bei sich zu Hause anschliessen und an diesen heiligen Stunden innerlich daran teilnehmen.

 Da wir keine eigene Kirche haben wird in in Ardez, in der kleinen Hauskapelle Bröl dadaint 20, die Menschenweihehandlung seit Palmsonntag täglich um 10 Uhr zelebriert.

Wer diesbezüglich genauere Angaben und Hilfestellung dazu haben möchte, wende sich über Mail an die Pfarrerin und Priesterin Marina Gschwind Grieder: mgschwindgrieder@bluewin.ch

Wir sind vor eine grosser Herausforderung gestellt in diesen ungewöhnlichen noch nie dagewesenen Zeiten. Ich sehe es aber als eine grosse Chance den Ruf des Johannes dem Täufer ernst zu nehmen: 

 "ÄNDERT EUREN SINN, 

BEREITET DEM HERRN DEN WEG"


 ❈ Christuswesen, Erdenformer,
schicke deine Kraft zu uns auf die Erde,
damit zukunftsfördernd werde,
was hier geschieht zur Umgestaltung der Welt.
Hilf uns, die Naturereignisse
dieser Zeit zu verstehen.
Gib uns die Kraft, zu tragen,
was wir tragen müssen ❈

 

Aktualisiert von Marina Gschwind Grieder Pfarrerin - Priesterin der Christengemeinschaft in Graubünden, 

Ardez, 15. April 2020